Versandziel Andorra

Standardlaufzeiten und Abwicklung der Zustellung:
Ein Versand von Paketen oder Päckchen nach Andorra dauert in der Regel zwischen drei und fünf Tagen.
Auch wenn Andorra auf dem europäischen Kontinent gelegen ist und den Euro als Zahlungsmittel benutzt, ist der Zwergstaat nicht Mitglied der Europäischen Gemeinschaft (EG) und gehört dementsprechend auch nicht zum Zollgebiet der EG. Andorra ist aber in eine Zollunion mit der EG eingebunden, somit muss ein Zollbeleg ausgefüllt werden.

Versandvorbereitungen:
Damit das Päckchen oder Paket seinen Zielort schnell und problemlos erreicht, ist eine korrekte Beschriftung notwendig. Die Beschriftung sollte enthalten:
– Name der Firma (falls vorhanden)
– Vor- und Nachname des Empfängers
– weitere (geografische) Informationen (falls vorhanden)
– Hausnummer und Straßenname
– Postleitzahl und Ort
– ANDORRA als Bestimmungsland

Für die Angabe von Firma, Nachname, Straße, Ort sowie die Landesbezeichnung sollten Großbuchstaben verwendet werden. Andorra muss auf Deutsch und einer weiteren Sprache, ANDORRE auf Französisch oder ANDORRA auf Englisch, auf dem Paket vermerkt werden.

Zollerklärung Andorra:
Nicht-kommerzielle Pakete (die zum Beispiel Geschenke enthalten) können in der Regel ohne Zollformalitäten nach Andorra versandt werden. Da Andorra nicht zum Zollgebiet der EG gehört, muss für den Versand von allen anderen Päckchen oder Paketen nach Andorra eine Zollerklärung in französischer Sprache ausgefüllt werden. Nutzen Sie hierfür die bereitgestellten Formblätter in den Postfilialen und im Internet. Für Pakete gilt das Formular CN23, für Päckchen das Formular CN22.
Gewerblichen Sendungen muss eine Handelsrechnung, ein Präferenznachweis (bei Waren aus einem EG Staat) sowie bei einem Warenwert von über 1.000 Euro eine Ausfuhranmeldung beigefügt werden. Nähere Informationen zu Ausfuhranmeldungen und deren Staffelung je nach Warenwert finden Sie in unserem Lexikon.

Bei Fragen können Sie den deutsche Zoll unter der Rufnummer 0351/44834-510 (Privatpersonen) bzw. 0351/44834-520 (Unternehmen) oder den Zoll in Andorra unter +376 879/90-0 direkt kontaktieren. Für einen Anruf beim andorranischen Zoll werden jedoch unter Umständen Kenntnisse in der Amtssprache Katalanisch benötigt.
Weitere Information können nicht gegeben werden, da Deutschland weder über eine Botschaft in Andorra verfügt noch andorranische Diplomaten eine Vertretung in Deutschland haben.

Informationen über das ausländische Postunternehmen:
Die Besonderheit des Postwesens von Andorra besteht darin, dass für Brief- oder Paketsendungen innerhalb des Landes kein Porto anfällt. Der Versand von Briefen ins Ausland erfolgt über die französische oder die spanische Post, die auch für die Herausgabe von Briefmarken verantwortlich ist. Postleitzahlen wurden in Andorra erst 2004 eingeführt. Postfächer verfügen in Andorra über eigene spezielle Postleitzahlen, die jeweils auf die Zahl 1 enden.
Pakete nach Andorra dürfen weder Sperrgut noch Verbots- oder Gefahrgut enthalten.

Bekannte Postleitzahlen von Andorra:

  • Canillo AD100
  • Encamp AD200
  • Ordino AD300
  • La Massana AD400
  • Andorra la Vella AD500
  • Sant Julià de Lòria AD600
  • Escaldes-Engordany AD700

 

Länderbeschreibung:
Das unabhängige Fürstentum Andorra liegt in den Pyrenäen zwischen Frankreich und Spanien. Als einziges Land weltweit wird Andorra von zwei ausländischen Amtsträgern als Staatsoberhäupter regiert. Diese Doppelherrschaft teilen sich der Bischoff von Urgell und der französischen Präsidenten.
Andorra ist mit einer Fläche von 468km2 der größte der sechs europäischen Zwergstaaten. In Andorra leben etwa 83.000 Menschen, von den aber nur weniger als jeder Vierte über eine andorranische Staatsbürgerschaft verfügt. Neben Andorraner wohnen in dem Zwergstaat vor allem Spanier, Franzosen und Portugiesen. Die meisten Bewohner Andorras sind im größten Tal zu Hause, fast die ganze Bevölkerung (95%) wohnt außerdem in den Städten. Neben der Amtssprache Katalanisch wird in Andorra besonders Spanisch gesprochen, während die französisch oder portugiesisch Sprache eher selten benutzt wird.
Aufgrund der Lage in einem Hochtal der Pyrenäen wird die Landschaft in Andorra stark von Gebirgen beeinflusst. Unterhalb der Waldgrenze befinden sich jedoch auch viele Wiesen und Wälder.