Infopost und Infobrief

Bei einem Infobrief und der Infopost handelt es sich vor allem um eine Massen-Postsendung. Sie sind immer werbend. Dabei können Infopost und Infobrief volladressiert, teiladressiert oder nur als Wurfsendung gestaltet sein.

Ab einer Versandmenge von 50 Stück können Infopost und Infobrief zu vergünstigtem Porto verschickt werden.

Beide Sendungen dienen allein dem Direktmarketing. Schnell, kostengünstig und persönlich kann eine beliebige Zielgruppe angesprochen werden.

Mit dem Infobrief und der Infopost können aber auch Unterlagen oder Datenträger, wie etwa CDs, verschickt werden. Entscheidend ist nur, dass keine Verkaufsware versendet wird.

Bezüglich dem Inhalt und Umfang von Infopost und Infobrief müssen alle Schriftstücke inhaltsgleich und Beilagen in der Anzahl und Beschaffenheit identisch sein. Allenfalls bei der Anrede und persönlichen Informationen darf es Abweichungen geben. Eine Ausnahme gibt es wiederum bei der Infopost mit dem so genannten Vario-Mailing. In jeder Mailing-Variante muss nur ein Bestandteil identisch sein, zum Beispiel das Prospekt. In dem Anschreiben kann dann jedem Adressat ein individuelles Angebot gemacht werden.

Der Infobrief hat zwei entscheidende Vorteile: Er ist im Versand einfacher als die Infopost und günstiger als ein Brief.

Für Auflagen von unter 10.000 Sendungen eignet sich der Infobrief besser. So müssen die Sendungen nicht nach der Postleitzahl sortiert werden.