KMU

Die Abkürzung KMU steht auch im Bereich der Logistik für kleine und mittlere Unternehmen. Dabei werden Unternehmen erfasst, die nur eine kleine Größe haben und mit den Branchenriesen nicht mithalten können. So ist ein Kleinstunternehmen ein Unternehmen, das weniger als zehn Mitarbeiter hat und einen Umsatz von weniger als zwei Millionen Euro macht. Ein Kleinunternehmen hat weniger als 50 Mitarbeiter und übersteigt bei Umsatz und Bilanzsumme die Marke von zehn Millionen Euro nicht. Bei den mittleren Unternehmen liegt die Grenze für den Umsatz bei 50 Millionen Euro und bei der Bilanz bei 43 Millionen Euro. Auch hier gibt es eine Mitarbeiter-Grenze, unter der das Unternehmen noch als mittelständiger Betrieb gezählt wird. Hier liegt die Grenze bei 250 Mitarbeitern.

KMU, also kleine und mittlere Unternehmen, machen bei den Transportunternehmen den Großteil der Betriebe aus. Dabei tragen gerade als Transportunternehmen unzählige kleine Unternehmen als Subunternehmer für die großen Betriebe und stellen so die Stütze des Transportgewerbes dar. Bei den Paketdienstleistern sieht das ganz anderes aus. Hier hat ein KMU keine Chance auf dem Markt überregional zu bestehen, da ein breites Netzwerk für die Erbringung der Leistung notwendig ist. Nur wenn ein breites Netzwerk da ist, können die Pakete auch die ganze Welt erreichen.