Sie möchten eine Laserdrucker verschicken? Dann kann guter Rat teuer sein. Denn bei empfindlicher Technik, wozu auch der Laserdrucker zählt, gibt es beim Versenden einiges zu beachten. Schließlich soll der Artikel seinen Empfänger in einem einwandfreien Zustand erreichen.

Der erste und sicherste Schritt für das Versenden ist gemacht, wenn Sie beim Verschicken des Laserdruckers auf die Originalverpackung zurückgreifen können. Hier drin ist der Laserdrucker schon sicher verpackt und kann beim Versenden nicht hin und her rutschen. Wenn Sie nicht allein auf den Originalkarton vertrauen möchten, dann packen Sie diesen in einen weiteren stabilen Karton aus Pappe. Aber auch hier darf der Original Karton beim Versenden nicht hin und her rutschen, weshalb die Leerräume mit Verpackungschips oder Packpapier gefüllt werden sollten. So ist der Laserdrucker auch noch besser vor Stößen beim Verschicken geschützt.

Ohne den Originalkarton ist es noch wichtiger, beim Versenden des Laserdruckers einen stabilen Karton zu verwenden. Zusätzlich sollte der Artikel vor dem Verschicken mit ausreichend Blisterfolie umwickelt werden. Die Druckerpatronen können, soweit vorhanden, während des Versendens im Drucker belassen werden. Denn beim Laserdrucker sind die Patronen mit einem Pulver befüllt, das beim Versenden nicht auslaufen kann.