Ein Lautsprecher muss verschickt werden? Dann packen Sie ihn gut ein, damit beim Versenden nichts kaputt gehen kann. Greifen Sie hierbei auf die Originalverpackung zurück, sofern Ihnen dies möglich ist. Denn dann haben Sie bereits einen Karton, in den der Lautsprecher genau hinein passt und in dem er vor den normalen Erschütterungen beim Verschicken geschützt ist.

Sollten Sie sich für das Versenden allein mit dem Originalkarton nicht zufrieden geben, dann verwenden Sie einfach einen zusätzlichen Karton. Hierbei können die Lufträume gut mit Zeitungspapier oder Verpackungschips ausgefüllt werden, und einem sicheren Verschicken steht nichts im Wege. Wenn Ihnen der Originalkarton des Lautsprechers für das Verschicken nicht genügt, dann können Sie ihn noch mit Packpapier umwickeln und ihn so vor Beschädigungen beim Transport schützen.

Aber auch ohne die Originalverpackung lässt sich ein Lautsprecher sicher versenden. Dafür muss er zunächst gut mit Blisterfolie eingewickelt werden. Außerdem bedarf es eines stabilen Pappkartons und schließlich Zeitungspapiers oder Verpackungschips, um die Hohlräume zu befüllen. So kann der Lautsprecher beim Verschicken nicht hin und her rutschen und wird vor unvermeidbaren Erschütterungen bewahrt.

Ein leicht sichtbarer Hinweis auf dem Karton, wie etwa „Achtung zerbrechlich“, ist von Vorteil. So wird man beim Verschicken noch sorgsamer mit Ihrem Paket umgehen.