Mailing

Beim Mailing werden Werbesendungen, die schon adressiert sind, an den Empfänger weitergeleitet und versendet. Damit hat der Empfänger immer die aktuellsten Angebote des Versenders vorliegen und kann stets die neuesten Sachen erwerben.

Die Mailings unterscheiden sich dabei sehr deutlich von der Postwurfsendung. Eine Postwurfsendungen erhalten alle Haushalte in der Region. Sie ist nicht direkt an den Kunden adressiert. Daher sind diese Werbeblättchen meist keine auf den Kunden zugeschnittenen Werbemaßnamen. Beim Mailing ist dies anders. Hier steht der Kunde schon in Geschäftsbeziehungen zum Versender des Mailings und so weiß dieser, dass der Kunde auch an den Waren und Angeboten interessiert sein könnte. So ist das Mailing eine eher personalisierte Form der Versendung.

Meist muss beim Mailing aber in drei verschiedene Arten der Werbung und des Mailings unterteilt werden. So gibt es das eben beschriebene adressierte Mailing. Hier wird der Kunde direkt angesprochen. Daneben existiert das teiladressierte Mailing. Hier wird der Kunde nicht gesondert angesprochen. Vielmehr sind als Adresse nur die Straße und die Hausnummer vermerkt und es erhalten alle Bewohner des Hauses einen solchen Brief. Als dritte Möglichkeit gibt es noch die unadressierten Mailings. Hier werden die Werbebotschaften nur noch als Wurfsendung verbreitet.