Ein Objektiv zu verschicken, ohne dass es kaputt geht, ist nicht immer leicht. Das Versenden wird jedoch vereinfacht, wenn sich das Objektiv noch in der Originalverpackung befindet. Denn darin kann es nicht hin und her rutschen. Außerdem ist das Objektiv in einem gewissen Umfang vor äußeren Einflüssen geschützt, die typischerweise mit einem Verschicken einhergehen.

Wenn Sie sich mit der Originalverpackung nicht zufrieden geben möchten, dann geben Sie diese in einen weitern, stabilen Pappkarton. Die Hohlräume können Sie mit Verpackungschips oder ebensogut mit ausreichend Zeitungspapier ausstopfen. Ein Hinweis auf dem Karton, wie zum Beispiel „Achtung zerbrechlich“, runden das sichere Verschicken des Objektivs ab.

Sollte sich das Objektiv nicht mehr im Originalkarton befinden, ist ein stabiler Packkarton umso wichtiger. Schlagen Sie zudem das Objektiv mit ausreichend Blisterfolie ein, um den Artikel vor Stößen beim Verschicken zu schützen. Leerräume können Sie mit Verpackungschips oder auch Zeitungspapier ausfüllen. Und schließlich kann auch hier ein entsprechender Hinweis für den Transporteur auf dem Karton sinnvoll sein, damit er beim Versenden besondere Sorgfalt an den Tag legt.

Sollte es dann doch mal zu einem Schaden beim Versenden kommen, sind Sie mit eben genannten Verpackungstipps regelmäßig auf der sicheren Seite.