Produktivität

Die Produktivität beschreibt die Effizienz der Produktion. Dabei wird die Menge an Leistung, die in den Produktionsprozess eingebracht wird mit der Menge an Leistungen, die den Produktionsprozess verlassen, ins Verhältnis gesetzt. Diese Kennzahl gibt dann die Produktivität wieder.

In den heutigen Zeiten setzt man sehr viel daran, die Produktivität stetig zu steigern. So ist es auch nicht verwunderlich, dass dieser Begriff sehr häufig in diesem Zusammenhang fällt und dabei nicht immer mit positiven Eigenschaften belegt ist. So werden mit Steigerung der Produktivität nicht selten Kündigungen und eine höhere Arbeitsbelastung für die übrigen Mitarbeiter verbunden. Doch dies ist nicht immer richtig. Durch Motivation der Mitarbeiter kann man genauso gut die Produktivität steigern und so letztlich mehr Gewinn erzielen. Dies umzusetzen, ist aber schwer, weil die Methode nicht direkt erfolgreich ist, und damit längere Zeit braucht, bis sich ein Ergebnis und ein Erfolg einstellen.

Eine hohe Produktivität ist heute wichtig, um im Wettbewerb bestehen zu können. Das Unternehmen, das unproduktiv ist, wird auf Dauer keine Möglichkeit haben, im Markt zu bestehen. Das Streben nach höherer Produktivität ist daher nicht ungewöhnlich.