Ein Projektor soll für das Verschicken per Post oder mit einem anderen Versanddienstleister vorbereitet werden? Dann finden Sie nachfolgend einige Tipps, die Ihnen beim sicheren Versand des Projektors helfen.

Im Idealfall haben Sie für das Verschicken die Originalverpackung des Projektors zur Verfügung. Damit ist der Projektor schon in einem gewissen Maße vor Erschütterungen oder anderen Stößen beim Versenden geschützt. Außerdem kann er sich während des Verschickens nicht hin und her bewegen. Für einen zusätzlichen Schutz des Kartons beim Verschicken kann Ihnen das Verpacken mit Packpapier empfohlen werden.

Wenn Sie die Originalverpackung zu dem Projektor nicht haben, dann ist ein guter, stabiler Karton aus Pappe für den Versand umso wichtiger. Er schützt den Projektor beim Verschicken vor typischen Einwirkungen, die sich nicht vermeiden lassen. Gut ist es, wenn der Karton etwas größer ist als der Projektor. So können Sie das Gerät noch großzügig mit Blisterfolie umschlagen und Verpackungschips oder Zeitungspapier zum Ausstopfen eventuell verbleibender Lufträume verwenden.

Auf dem Karton sollte ein Hinweis für den Transporteur nicht fehlen. Dazu gehören etwa Vermerke wie „zerbrechlich“ oder „Vorsicht zerbrechlich“, die gut sichtbar vor dem Verschicken aufgebracht werden sollten.