Reklamationsquote

Die Reklamationsquote gibt an, in welchem Umfang bei einem einzelnen Unternehmen waren und Güter reklamiert werden. Aber auch in der Logistiksparte arbeitet man mit Reklamationsquoten. Hier wird die Dienstleistung als Ware gesehen und damit werden die reklamierten Aufträge überwacht. Es muss genau darauf geachtet werden, eine möglichst geringe Reklamationsquote zu haben.

Die Kennzahl ist heute einer der wichtigsten Indikatoren für den Warenverkehr. Es handelt sich dabei um einen sehr wichtigen Gesichtspunkt für die Einschätzung der Leistung eines Unternehmens. Man kann damit sehr gut sehen, wie die Ware und die Dienstleistung von den Kunden gesehen wird und wie zufrieden diese mit der Leistung sind. Es muss dabei aber immer zwischen Reklamationen am Produkt selbst und Reklamationen aus dem Umfeld des Produktes unterschieden werden. Nur wenn man dies tut, ist die Zahl aussagekräftig.

Die Reklamationsquote lässt sich einfach berechnen. Man nimmt alle reklamierten Bestellungen oder Lieferungen und multipliziert diese mit 100. Anschießend teilt man das Ergebnis durch die Anzahl der gesamten Bestellungen und hat damit die Reklamationsquote. Je geringer diese ausfällt, desto besser arbeitet das Unternehmen und desto zufriedener sind die Kunden.