UN-Nummer

Die UN-Nummer ist eine Stoffnummer, mit der gefährliche Güter deklariert werden. Es handelt sich hier um eine eindeutige Kennzeichnungsnummer, mit welcher gefährliche Stoffe und Gefahrgüter gekennzeichnet werden. Die UN-Nummer besteht aus vier Zahlen, welche durch die Vereinten Nationen festgelegt wurden und damit in der ganzen Welt gleich sind.

Die UN-Nummer wird aber nicht nur für chemische Verbindungen vergeben. Auch für andere Güter und Stoffgruppen, welche ein Gefahrenpotenzial aufweisen, vergibt man eine solche Nummer. Damit will man die anderen Verkehrsteilnehmer, welche mit einem solchen Transport in Berührung kommen, schützen. Bei einem Unfall weiß die Feuerwehr dank dieser Nummer schnell, welche Güter geladen wurden und was sie bei der Bergung zu beachten hat. So kann mit einer solchen UN-Nummer genau gesagt werden, welche gefährlichen Stoffe verunfallt sind.

Es ist Pflicht, Gefahrgüter mit einer UN-Nummer zu bezeichnen. Diese muss einheitlich sein, da in jedem Land die gleichen Regelungen gelten sollen. Damit kann man ausschließen, dass bei grenzübertretendem Verkehr unzählige solcher Nummern an einem Fahrzeug angebracht werden müssen und damit die Kennzeichnung unübersichtlich wird. Durch die UN-Nummer weiß der Retter in Deutschland und in Spanien genau, welches Gut sich auf dem Fahrzeug befindet, und kann die passenden Rettungsmaßnahmen schnell einleiten.