Vorlauf

Der Vorlauf ist im Transportwesen der Transport von Gütern eines Versenders zum Umschlagplatz. Bei Paketen ist dies der Punkt, an dem die Pakete beim Paketshop abgeholt werden und im Anschluss ins Hub gebracht werden. Hier werden die Pakete dann auf die einzelnen Regionen verteilt und im Hauptlauf zum Hub in der Zielregion gebracht.

Bei den meisten Sammelgut-Speditionen wird auch ein Vorlauf gefahren. Hier fahren die LKWs der Spedition die einzelnen Kunden ab und holen die Sammelgüter oder auch Stückgüter ab. Es lohnt sich hier nicht, einen Ganzen LKW zum Zielort wegen einer Ladung fahren zu lassen. Daher werden erst mehrere Aufträge im Vorlauf eingesammelt um diese dann auf einen LKW zu laden. Damit lassen sich eine Menge Kosten sparen, da danach nur noch wenige LKW fahren müssen.

Wenn der Vorlauf beendet wurde, und alle Güter auf den richtigen LKW verladen wurden, fährt dieser zum Hub des Zielortes. Dies ist der Hauptlauf. Bei Ankunft werden die Sendungen dann ein weiteres Mal sortiert. Diesmal werden sie wieder in LKW verladen und dieser fährt dann seine Tour Richtung Empfänger. Auf diese Art und Weise kann man effizient arbeiten und hat wieder Stückgüter aus ganz Deutschland auf einem LKW. Dies ist effizienter, als wenn jede Ladung von einem extra LKW durch Deutschland gefahren werden müsste.